Sicherheit
21698
page-template-default,page,page-id-21698,stockholm-core-2.3.2,select-theme-ver-9.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,qode-wpml-enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive

Sie machen Ihren Job – wir schützen Sie dabei.

Umfassende Sicherheitssysteme schützen den Technology Campus Tirol. Diese umfassen neben Business Continuity und Notfallmanagement auch Werkschutz sowie Betriebsambulanz und Betriebsfeuerwehren. Gemeinsam unterstützen sie die ansässigen Unternehmen bei der Vorbeugung und Bewältigung von Notfällen und Krisen. Die Betriebsfeuerwehren sind für Großeinsätze in die Lan¬desleitstelle eingebunden und erhalten je nach Erforder¬nis auch Unterstützung durch externe Feuerwehren.

Zur Sicherheit des Technology Campus Tirol tragen auch die vorhandenen Anlagen zur Brand¬früherkennung und -alarmierung bei. So sind die Produktions- und Lagergebäude an den Standorten Kundl und Schaftenau mit in Summe etwa 16.000 Brand- und Gasmeldern ausgestattet. Hinzu kommen regelmäßige Brandschutz- und Löschhilfeschulungen für Mitarbeitende. Die Sicherheitsorganisation schützt aber nicht nur aktiv im akuten Einsatzfall – ihre erfahrenen Experten beraten, schulen und unterstützen mit vielfältigen Angeboten sowohl inhaltlich als auch technisch.

Verfügbare Ressourcen

Werksambulanz

Sieben Mitarbeiter, ca. 2.800 medizinische Untersuchungen/Jahr

Werksfeuerwehr

Feuerwehr (drei Angestellte, ca. 75 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr)

Sicherheit und Wachdienst

24/7/365 an beiden Standorten präsent

Schutzausrüstung

Die Standorte Kundl und Schaftenau sind mit insgesamt rund 16.000 Brand- und Gasmeldern ausgestattet.

Business Continuity Management (BCM)

BCM sichert die Versorgung mit wichtigen Medikamenten und schützt die Standorte vor wirtschaftlichen Gefahren bei unvorhersehbaren Ausfällen (z.B. durch einen Brand in einer Produktionsanlage oder einem Lager).

Mit uns bleiben Sie sicher und gesund bei der Arbeit.